LUX18JS023501_1807
ING Night Marathon 2018

Ein echt heißer Lauf – und ein absolutes Muß!!

Der ING Halbmarathon war 2017 der zweite Halbmarathon den ich überhaupt in meinem kleinen Läuferdasein gelaufen bin und auch der anstrengendeste.

Ich laufe seit 2016 gelegentlich, 2017 habe ich zum ersten Mal nach einem Plan trainiert, mich im Anschluss erfolgreich verletzt und darauf hin ein halbes Jahr zwangspausiert:-)

Nun aber zum ING Night Marathon 2017 :

(2018 folgt weiter unten)

Es waren damals knapp 30 Grad und gefühlt konnte man auf dem Asphalt selbst nach 18 Uhr noch Spiegeleier braten. Der Lauf startet auf dem  Kirchberg- Plateau gegenüber vom Expo-Gelände Richtung Europa-Viertel und schlängelt sich an Kirchberg vorbei bis in die Innenstadt von Luxembourg mit ihren schmalen verwinkelten Gassen. Die Strecke hat einiges an Höhenmetern zu bieten und war für mein Empfinden auch nicht ganz leicht.

ABER:

Die Stimmung war unbezahlbar:

die Atmosphäre an der Strecke war traumhaft, so viele begeisterte Leute, die Musik an den Streckenposten (mehrere Musik und Tanzgruppen)  – Samba Gruppen, kleine Bands, die Zuschauer, Anwohner – machen den Lauf einfach zu einem unvergesslichen Erlebnis…für mich ein Lauf voller Emotionen, den ich so schnell nicht vergessen werde

Abgekämpft aber stolz wie Bolle kam ich nach sagenhaften 2:23 ins Ziel.

file3

file2

Und schon auf der Rückfahrt stand fest, dass ich auch 2018 wieder teilnehmen würde.

Am 12. Mai war es dann soweit:

Erholt von meiner Faszienruptur klopfte der 1. HM 2018 an meine Tür.

Neben mir gingen 2018 ca. 16.000 weitere Läufer und Läuferinnen 2018 an den Start.

( Marathon, Halb- und Staffellauf). Nochmal 1000 mehr als im Vorjahr.

 

file

2018 waren es knapp 16.000 Teilnehmer, zum Glück war es dieses Jahr nicht ganz so heiß und der Lauf fand auch zeitlich ca. 2 Wochen früher statt.

Und was soll ich sagen – es war einfach wunderbar…ich traf eine liebe Freundin am Startblock, die mich die ersten 14 Kilometer begleitetet – danach hab ich in den Sparmodus geschaltet und die Strecke einfach nur genossen. Es ist eben einfach kein Zeit – sondern ein Genußlauf.

Hier mal ein paar Fakten:

Strecke: 21,0975 km
Profil Hügelig
Nächstes Jahr 01. Juni 2019 19:00 Uhr
Sieger HM-Distanz Semere Fsehatsion (1:11:29)
Siegerin HM-Distanzt Anna Herzberg (1:22:01)

Und was soll ich sagen 2019 – ich freu mich jetzt schon !file1

Vielleicht sieht man sich ja 🙂

hier mal der Link zur Veranstaltung:

Website des Veranstalters